Google Image Ärgernis

Wer sich — wie ich — schon über die “Verbesserung” von google image search geärgert hat, findet unter dem Titel “Getting the Old Google Image Search Back” Abhilfe für Firefox, Opera, Safari und den Internet Explorer.

Wer nicht weiss, um was es geht: Vor der “Verbesserung” zeigte die Seite zu jedem Bild ein paar Informationen wie Bildgrösse (in Pixel und als Dateigrösse), Dateityp und Server an:

Google Images - Vor der Verbesserung

Das sieht im Wesentlichen nun noch genauso aus — allerdings muss der geneigte google user nun mit der Maus alle Bilder abgrasen um die Informationen sehen zu können. So’n bisschen wie ein Rubbelbild. Mehr Bilder passen dadurch allerdings nicht auf eine Seite:

Google Images - Nach der Verbesserung

Ich würde wirklich gerne mal wissen, wer auf so eine blöde Idee gekommen ist. Und vor allem — warum?!

Update:

Mir ist aufgefallen, dass dank Javascript Deaktivierung nun natürlich auf der Seite auch das grossartige CustomizeGoogle Plugin nicht mehr funktioniert … 🙁

Wer’s nicht kennt: Für die Bildersuche kann man dort die Links der Ergebnisse so umschreiben lassen, dass sie bei einem Klick auf die Vorschau sofort zum Bild führt (und nicht die ganze Seite in einem Frame lädt). Ausserdem werden oben auf der Seite Links zu anderen Suchmaschinen hinzugefügt — alles in allem eine sehr empfehlenswerte Firefox Erweiterung:

Customize Google Features

Ich hoffe, dass von CustomizeGoogle dann bald eine neue Version erscheint, die einfach nur das nervige Script von Google Images ‘rausschmeisst ohne die Funktionen der Erweiterung zu stören.

6 thoughts to “Google Image Ärgernis”

  1. joar. google hat echt genug asche um vor so nem unsinn mal nen usability fachmann zu fragen. wobei … vermutlich hat sich das nen hochbezahlter usabilityberater ausgedacht ….

  2. Es gab ein paar schöne Kommentare bei digg dazu:

    Well done google, if i’m looking for pictures of a certain size, i now have to hover over every fucking one before it gives me the image details. Let me guess though, i can turn that ‘off’ if i log into my account whenever searching?

    Was aber nicht der Fall ist — auch als eingeloggter User habe ich kein Option zum Deaktivieren gefunden.

    Am besten auf den Punkt gebracht hat es “brasso”:

    Great, just great, so how do I make it work like it was before?

  3. aber irgendwie ist für eine spezifische seite javascript abschalten um welten komfortabler, als dies mit dem firefox zu machen Oo gibts da kein plugin für?

  4. Hmm doch, bestimmt. “NoScript” hatte ich sogar mal IIRC, aber letztlich war mir das doch zu aufwendig, zumal die Seiten mit JS ja vermutlich nicht weniger werden… 😉

    Alles in allem kommt Opera sicherlich mit mehr Funktionen in der “Basisversion” … nur … die meisten brauche ich nicht 😉

  5. ahjo, das gilt für die allermeisten – deshalb wird opera auch immer so ein schöner nischenbrowser bleiben 🙂

    jedenfalls schön, das mit javascript aus wieder alles wie früher ist bei google o/

Leave a Reply to Chrome Cancel reply

Your email address will not be published.