Von Dieben und Deppen

Tsk. Hab ich doch schon wieder so einen Vollhonk erwischt, der es für eine gute Idee gehalten hat, einfach mal meine Bilder in einem Artikel zu verwenden. Diesmal war es mit “wolgang dudda” ein ganz besonders dumm-dreister: Er hat die 1000 x 1462 Pixel Version (!) bei sich eingebaut und sie per HTML/JS auf Briefmarkengrösse herunterskaliert (!!).

Nur der Vollständigkeit halber:

Es ist ja nicht so, dass es noch eine kleine und sogar eine mittelgrosse Version gegeben hätte. Einen Link zu meinem Original-Artikel, aus dem er das Bild geklaut hat, gibt es natürlich auch nicht.

“Deine Mudda, Alda” (huhu Reyhan!), aber das geht mal GAR NICHT!

Dieb beim Bilderklauen erwischt

Tja. Herzlichen Glückwunsch, werner dudda. Ich hoffe, dass Du mit der neuen Illustration viel Freude hast. Nächstesmal gibt’s Aalsuppe. Oder was ähnlich ästhetisches.

Hier sind noch vorher / nachher Bilder. 😉

5 thoughts to “Von Dieben und Deppen”

  1. Hehe … danke für den Hinweis. 😉

    Ich habe den Link aus Deinem Kommentar entfernt, weil ich nicht aus meinem Blog auf diese Seite verlinken möchte.

    (Wer wissen will um was geht, findet die URL in den vorher/nachher Screenshots)

  2. hey chrome, alles klar bei dir? witzige story 😉

    nur schade, dass das bild auf blogspot nicht mehr verlinkt ist. aber dafür hat man ja die screenshots zur dokumentation.

    grüzze aus der schweiz von jemandem, den du wahrscheinlich im 2002 das letzte mal gesehen hast.

  3. 31337 h4xx0r d00d3!!!! 😉

    Schön vor Dir zu lesen! Und ja, irgendjemand hat den Artikel kommentiert, dabei muss “werner dudda” wohl aufgewacht sein. 😉

  4. jau, das müssen sie nach wie vor.

    du bist jetzt in berlin zuhause? dann hast du sicher schon case getroffen, nicht wahr?

    gruzz

Leave a Reply

Your email address will not be published.